Germteigzopf

Germteigzopf

Rezept von Bäuerin Sonja Ratz, Viktring, 9020 Klagenfurt

Zutaten:

Germteig:

1 kg Mehl (glattes oder Universalmehl)

1 TLSalz

1 Würfel Germ (4,2 dag)

2 Eier

10 dag Zucker

10 dag zerlassene Butter

ca. ½ l warme Milch

Rum, Vanillezucker,

etwas Schale einer Naturzitrone

1 Ei zum Bestreichen

Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Germ in etwas lauwarmer Milch auflösen, ½ Esslöffel Zucker einrühren, in die Mulde gießen und mit Mehl bestäuben. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen. Restlichen Zucker mit der zerlassenen Butter, lauwarmer Milch, den Eiern, Vanillezucker, Salz, Rum, abgeriebene Zitronenschale verrühren. Dieses Gemisch zum Mehl geben und einen geschmeidigen Teig kneten. Bis zur doppelten Höhe gehen lassen.Den Teig je nach Weiterverarbeitung teilen, jedes Stück durchkneten, gut ausschleifen und anschließend den Zopf flechten. Weiter zu einem Kreis formen, in der Mitte eine große Öffnung lassen und die beiden Enden zusammendrücken. Mit Ei bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen und bei 180°C ca. 25-30 Minuten backen.

Verfeinerungstipps:

Wer gerne Rosinen mag, kann direkt nach dem Gehen lassen ca. 10 dag Rosinen einkneten! So schmeckt dann der Zopf noch ein bisschen süßer!