Kärntner Seesaibling in der knusprigen Tålggn-Panade mit Erdäpfel-Rhabarber-Salat

Kärntner Seesaibling in der knusprigen Tålggn-Panademit Erdäpfel-Rhabarber-Salat

4 Portionen

Zutaten

2 mittelgroße Filets vom Kärntner Seesaibling

2 Eier

100 g Kärntner Mehl

150 g Kärntner Tålggn(Spezialität aus Dinkel, Roggen und Hafer)

etwas Milch

Salz, Pfeffer, Zitrone

600 g Erdäpfel

1 Stück Zwiebel, fein gehackt

3 EL Essig

2 EL ÖL

1 TL Senf

100 g Rhabarber, in feine Blätter geschnitten

¼ l klare Suppe

Salz Pfeffer

1 Bund Schnittlauch, fein gehackt

Zubereitung

Die Fischfilets sauber von den Gräten befreien. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.Eier, Milch und Mehl zusammenrühren. Den gewürzten Fisch in die Panade tauchen und anschließend gut im Tålggn-Mehl wenden (panieren). Den panierten Seesaibling bei ca. 160 °C in heißem Öl auf jeder Seite ca. 2 Minuten frittieren. Dabei vorsichtig sein nicht zu dunkel frittieren, sonst wird die Tålggn-Krustebitter.Für den Salat die Erdäpfel kochen, schälen und blättrig schneiden. Mit Zwiebel, Essig, Öl, Senf,Salz und Pfeffer würzen,dann die heiße Suppe untermengen.Nun etwas durchziehenlassen und danach den rohenundin Blätter geschnittenen Rhabarber sowieden Schnittlauch unterrühren.Den gebackenen Fisch auf dem Erdäpfel-Rhabarber-Salat dekorativ anrichten.