Genussland Kärnten Logo

Verein Kärntner Agrarmarketing


Messeplatz 1
9020 Klagenfurt am Wörthersee
T: +43 463 503655
F: +43 463 503655 40
E-Mail



Auszeichnung für Genuss Schule Pitzelstätten

„Lebensmittel sind kostbar"- Unter dieser Prämisse wurde vom Lebensministerium heuer zum ersten Mal der Wettbewerb „VIKTUALIA 2013" ausgeschrieben und ein Projekt der HBLA Pitzelstätten gewann.

 

Das Lebensministerium hat heuer zum ersten Mal im Rahmen seiner Initiative „Lebensmittel sind kostbar!" den Wettbewerb VIKTUALIA 2013 ausgeschrieben. In fünf Kategorien wurden die besten Projekte und Ideen zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen mit der Trophäe, dem goldenen Apfel VIKTUALIA 2013, ausgezeichnet.

 

Mit dem Projekt „Lebensmittel für den Müll" setzte sich der 5IUM-Jahrgang im Bereich Höhere Schulen und Jugendliche erfolgreich durch und erlangte den ersten Preis! Die Projektleiterin Jana Lesjak sowie ihre Stellvertreterin Melanie Dörflinger reisten am Montag, 29. April 2013 mit Dipl.-Päd. Kerstin Tauchhammer zur Awardverleihung nach Wien. Dort wurde den Schülerinnen im Marmorsaal des Lebensministeriums die Trophäe von Umweltminister Niki Berlakovic feierlich übergeben.

 

 

DAS PROJEKT: WEGWERFGESELLSCHAFT - Lebensmittel für den Müll

Jährlich werden 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel weggeworfen. In Wien allein landen täglich so viele Backwaren im Müll, womit man ganz Graz versorgen könnte.

Auf Grund dieser dramatischen Zahlen haben wir uns im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes „Projektmanagement" dazu entschlossen, ein Projekt zu starten, in dem wir diese Problematik aufgreifen und Lösungsvorschläge erarbeiten.

Gerade wir, die „junge Generation", möchten dieser Überflussgesellschaft entgegenwirken, um damit einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten. Unser Ziel ist es, unseren MitschülerInnen und deren Eltern, einen besseren und bewussteren Umgang mit Lebensmitteln zu vermitteln damit in Zukunft weniger unverdorbene bzw. sogar ungeöffnete Lebensmittel auf dem Müll landen.

Durch unsere Ausbildung an der HBLA Pitzelstätten, mit den Unterrichtsfächern Ernährungslehre, Mikrobiologielabor und Küchenführung konnten wir schon mit großem Vorwissen an die Projektplanung herangehen. Derzeit befinden wir uns noch in der Durchführungsphase des Projektes, dies können Sie an unserem unten angeführten Zeitplan erkennen.

 

Wir entwickelten ein Wohnungsprotokoll, um festzustellen wie viele Lebensmittel in unseren Haushalten im Müll landen. Weiters erstellten wir einen Fragebogen zum Thema „Lebensmittel im Haushalt" und einen Kalender mit Tipps zur Vermeidung und Verwertung von Lebensmittelabfällen. Im Laufe unseres Projektes untersuchten wir auch in unserem Mikrobiologie-Labor diverse Milchprodukte hinsichtlich ihres Verfallsdatums. Durch diese Untersuchungen wollten wir bewusst machen, dass nicht jedes abgelaufene Produkt auch gleichzeitig verdorben ist. Zusätzlich hielten wir anhand von Fotoserien die Verderblichkeit von Obst und Gemüse in gekühltem und ungekühltem Zustand fest.

 

In unserer umfassenden Projektmappe sammelten wir auch aktuelle Zeitungsartikel zum Thema „Ernährung", Informationen über die globale Nahrungsmittelproduktion und weltweite Verteilung von Lebensmitteln. Durch diese Arbeit wurde jeder Einzelne angeregt über sein eigenes Verhalten mit dem Umgang von Lebensmitteln nachzudenken. Mit unserem Projekt wollen wir Aufklärung über die Wertschätzung und Verarbeitung von Lebensmitteln geben.

 

Weitere Infos:

Mag. Claudia Sonvilla

Öffentlichkeitsarbeit HBLA Pitzelstätten

0650/4726353

sonvilla.claudia@aon.at